Wir stellen uns vor

Daimler Chor Stuttgart

Musikalische Leitung

Klaus Straube

Dirigent und musikalischer Leiter


Klaus Straube leitet seit März 2020 den Daimler Chor Stuttgart. Er arbeitete bereits als Dirigent für Oper, Operette, Musical und Konzert, als Pianist für Liederabende mit Werken von der Renaissance bis zur Moderne, als Übersetzer, Bearbeiter, Rekonstrukteur, Arrangeur zahlreicher Werke unterschiedlichster Stilrichtungen und ist seit langer Zeit auch als Regisseur tätig. In Mannheim geboren, studierte er an den Musikhochschulen Mannheim und Saarbrücken die Fächer Dirigieren (Prof. Siegfried Köhler), Klavier (Prof. Adrian Aeschbacher und Martin Galling), Komposition (Clemens Krämer), Gesang, Orgel, Flöte und Musiktheorie. Seine Studien vervollständigte er als Assistent von P. Boulez und A. Sumski beim Internationalen Jugendfestspieltreffen in Bayreuth, als Stipendiat bei den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik in Darmstadt (bei Stockhausen, Boulez, Maderna, Ligeti). Hier nahm er auch an der Hauptarbeitstagung des Instituts für Neue Musik und Musikerziehung als Komponist und Interpret teil. Beim Internationalen Musikseminar in Weimar absolvierte er den Meisterkurs für Dirigieren bei Prof. Avid Jansons und für Chanson bei Gisela May. Seine berufliche Laufbahn begann er als Kapellmeister am Stadttheater Koblenz, danach wechselte er als 1. Kapellmeister an die Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld-Mönchengladbach, bevor er als Musikdirektor ans Stadttheater Lüneburg engagiert wurde. Von dort ging er als Musikalischer Oberleiter ans Theater Hof für über 10 Jahre. 2003 inszenierte und leitete er an seinem "alten" Haus die Nestroy-Parodie "Tannhäuser und die Keilerei auf der Wartburg", die wegen großem Erfolg sieben Jahre in Folge lief. 2002 bis 2003 war er als 1. Kapellmeister und stellvertretender GMD am Mainfrankentheater in Würzburg.

Sopran

Alt

Tenor

Bass